Die Deutsche Hanse das Zünglein an der Waage

Mittler und Garant für das Erwachen Europas

Fernhändler mittelhochdeutsch koufherre oder lateinisch mercator waren überall dort im Europa des Mittelalters zu finden wo sich ein Bedürfnis nach Erzeugnissen oder Rohstoffen aus der Ferne generierte.

Die Macht des Handels

Der deutschsprachige Raum Nord- und Mitteleuropas war bis zum Ende des 15.Jahrhunderts der Mittelpunkt des Handels in Europa.

Im Zeitraum von etwa 500 Jahren hatten sich aus kleineren Ansiedlungen , derren Haupteinkünfte durch Fischfang bestritten wurden , mächtige Küstenstädte mit zum Teil eigenen maritimen wie auch landgestützten Streitkräften entwickelt.

Reich geworden durch den Handel zwischen  Nord/ Osteuropa und den reichen Küstenstädten im Westen Europas , waren sie darauf angewiesen sich auch mittels eigener  militärischer Stärke , gegen etwaige Eroberungen zu rüsten. Denn zunehmend hatten sich die Bürger dieser Städte dafür stark gemacht , daselbst in eigener Verantwortung für sich  zu stehen. Längst reichte der Schutz der kaiserlichen - wie auch der landesfürstlichen Herrschaft nicht mehr aus , um die Handelswege wenigstens einigermaßen sicher zu machen.

Nicht nur Räuber und Wegelagerer waren zu dieser Zeit für die fahrenden Kaufleute ein oftmals tödliches Problem. Auch das mächtige Königreich Dänemark , ganz besonders unter der Regentschaft Waldemar Atterdags (1340-1375) und seiner Tochter Magarethe der I. (1387-1412) überfielen oder karperten teil`s auch durch Gedungene , an und auf den Handelswegen die Kaufleute der Hanse. Ihnen war die auf Expansion ausgerichtete Hanse ein ganz besonderer Dorn im Auge. Denn das Kattegat , also jener Teil der Ostsee welches zwischen den Meeren Nord- und Ostsee gelegen ist , war Hoheitsgebiet der dänischen Könige. Und die Hanse weigerte sich , die recht hohen Wegezölle , zu bezahlen. Zudem besah man voller Sorge das fühlbare Erstarken dieser neuen Supermacht. Denn Dänemark fand fast keinen Zugang mehr zu den Häfen Westeuropas wo die Waren aus dem Orient mit Schiffen aus dem Mittelmeer angelandet wurden. Dies kam einem Embargo gleich und führte in der Folge eben nicht wie in Norddeutschland zur Entwicklung reicher und mächtiger "Stadtstaaten".

Der Handel mit hochwertigen Waren auch aus dem Orient war ein maßgeblicher Faktor für den Erfolg dieses Bundes freier Kaufleute. In Brügge oder Antwerpen erstanden , fanden Gewürze und Geschmeide wie Damast und Seide , somit ihre Abnehmer in Nord und Osteuropa.

Handel und Krieg

Die Hanse schickt eine Kriegsflotte mit 37 Schiffen 1368 gegen Kopenhagen
Die Tochter , Waldemar Atterdags König von Dänemark , Magarethe I. vergab an Kaperkapitäne wie Störtebecker von den Vitalienbrüdern Kaperrechte gegen die deutsche Hanse

Handel und Krieg

Wo Gewalt Regim führt , find Handel keinen Boden.

Dieser Aussage braucht eigentlich nichts hinzugefügt werden. Handel setzt Vertrauen vorraus , Krieg zerstört Vertrauen.

Daher war der Hanse nicht daran gelegen mit ihren Widersachern im offenen Konflikt zu stehen. Nicht mit dem Deutschen Kaiser , den Landesfürsten , den Nachbar-Königreichen , dem Deutsch-Orden-Staat als auch der kirchlichen Macht in Rom.

Sehrwohl nutzte man seine Möglichkeiten um seine Interessen durchzusetzen. Mit dem Boykott von Handelswaren hatte man ein in dieser Zeit nahezu verherrend wirkendes Mittel in der Hand. Denn ausser der Ein/Ausfuhr von Waren und Gütern,  verbrachten handelsreisende Kaufleute , auch die neuesten Nachrichten aus aller Welt in die Städte und Regionen. Somit wurde man abgeschnitten von den neuesten Erfindungen und Erkenntnissen , wurde um Jahre in der Entwicklung zurückgeworfen.

Die Folgen waren Bündnisse und Verträge. Fast die ganze Zeit ihrer Existens war zum Beispiel der Deutsch-Ordens-Staat über die Person seines Grossmeisters Mitglied der Hanse. Resultierend sei hier erwähnt , als im 13.Jahrhundert die Stadt Frankfurt/Oder (Hansemitglied) durch die Askanier (Fürstengeschlecht der frühen Brandenburger , Vasallen Kaiser Friedrich Babarossas) bedroht wurde , und daraufhin der Ordensstaates sie unter seinen Schutz stellte , sollte die Stadt von den Askaniern eingenommen werden.

Waldemar Atterdag König von Dänemark nötigt die Bürger der Hansestadt Visby auf Gotland zur Übergabe ihrer Reichtümer 1361

Auch mit dem Königreich Dänemark versuchte man mehr als einmal eine akzeptable Regelung zu finden. Dennoch kam es mehrmals zum offen Krieg.

Fazit;

Im Kontext dieser Epoche besehen , bin ich persönlich der Meinung , das die Hanse in Ihrer Hochzeit in mitten einer machtpolitischen Pattsituation , unter den Mächten in Europa eine friedenstiftende Rolle inne hatte. So kam es in ihrem Einflussbereich verhältnimäßig selten zu wirklich umfänglichen Kriegen.  Vielmehr beschränkten sich Auseinandersetzungen terretorial und temporär. Es war mehr ein "kalter Krieg" des Mittelalters.

 

Die Vorgeschichte

Die Hanse entsteht

Der Seehandel

Handel zu Lande

Ende ohne Wiederkehr

Fakten Daten

Der Fernhandelswagen

Kontakt

 

Impressum:

Ein Impressum ist bei dieser privaten Homepage laut TDG nicht nötig da die Inhalte dieser Seite keine kommerziellen Ziele verfolgen und nur zur Information über mein Hobby / Wissensstand dienen sollen. Bilderquellverzeichnis: http://dbz8f51olbyc8.cloudfront.net/45/fd/i78052677._szw565h3500_.jpg http://d1r9jua05newpd.cloudfront.net/92/59/i77814162._szw270h3500_.jpg http://d29dcds16kmxz5.cloudfront.net/58/05/i78054744._szw565h3500_.jpg http://dbz8f51olbyc8.cloudfront.net/65/02/i78053989._szw270h3500_.jpg http://dbz8f51olbyc8.cloudfront.net/b9/ff/i78053305._szw565h3500_.jpg http://d29dcds16kmxz5.cloudfront.net/80/ca/i78039680._szw565h2600_.jpg http://d29dcds16kmxz5.cloudfront.net/42/e6/i78046786._szw270h3500_.jpg http://d2d665fk1gw9oe.cloudfront.net/02/d7/i78042882._szw175h3500_.jpg http://d4ionjxa82at6.cloudfront.net/25/e2/i78045733._szw175h3500_.jpg http://dbz8f51olbyc8.cloudfront.net/55/da/i78043733._szw270h3500_.jpg http://d4ionjxa82at6.cloudfront.net/03/e1/i78045443._szw270h3500_.jpg http://d4ionjxa82at6.cloudfront.net/f2/80/i77824242._szw270h3500_.jpg http://d1r9jua05newpd.cloudfront.net/79/f0/i78049401._szw565h3500_.jpg
Bitte Rubrik Kontakt verwenden

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

08.09 | 01:39

Wow, einfach nur wow. Das nenne ich Kunst :)

...
28.04 | 22:54

Hi, ich habe in Spandau Fotos von den schönen Musikinstrumenten gemacht. Bitte um Mitteilung einer email-Adresse, dann schicke ich die zu! VG Stephan

...
03.12 | 17:35
16.09 | 20:09
Was mich umtreibt erhielt 9
Ihnen gefällt diese Seite